Test & News | Aktuell & unabhängig

Anhaltendes Schneechaos führt zu Benzin-Knappheit an Tankstellen

Aufgrund des anhaltenden Schneechaos in Deutschland besteht zur Zeit eine Benzin-Knappheit an einigen Tankstellen. Wer hätte gedacht, dass Tief Petra so kurz vor Weihnachten unzählige Autofahrer verärgern würde, indem es ihnen das Vorankommen durch überdurchschnittlich viel Eis und Schnee erschwert. Aber dies ist nicht das einzige Hindernis auf deutschen Straßen, da mancherorts selbst die Zapfsäulen streiken. Tatsächlich ist einigen Tankstellen der Treibstoff ausgegangen, da manche Tanklastzüge auf den Autobahnen und Bundesstraßen stecken blieben oder nur schleppend vorwärts kommen. Somit kann zum Ärger der Autofahrer nicht geliefert werden und das Autofahren wird zu dieser kalten Weihnachtszeit ein wahres Abenteuer, das so ziemlich jeder Autobesitzer gerne meiden würde.

Laut dem Mineralölverband sind besonders viele Tankstellen in den Mittelgebirgen, wie dem Harz, dem Erzgebirge oder dem Thüringer Wald betroffen. Grund zur Panik gäbe es allerdings noch nicht, da Deutschland mit seinen rund 15.000 Tankstellen ein sehr dichtes Treibstoffnetz aufweise und der Winterdienst sein bestmögliches dazu beitrage, dass die Lieferungen schnellstmöglich wieder fortgeführt werden können. Verbandssprecherin Karin Retzlaff äußerte sich diesbezüglich recht positiv und machte darauf aufmerksam, dass im Falle einer „leeren“ Tankstelle, die nächste sicherlich nicht weit von dieser entfernt läge.

Weitere Probleme wegen Schneechaos

Selbst große Mineralölkonzerne, wie beispielsweise Shell, beklagen sich aufgrund nicht passierbarer Straßen über Lieferprobleme. Ein weiterer Grund dafür ist sicherlich das Gesetz, dass sämtliche Gefahrgut-Transporter bei einer Sichtweite von unter 50 Metern sowie bei Glätte umgehend am nächsten Rasthof pausieren müssen. Aber auch der Kauf von Streusalz, Eiskratzern und Schneeschiebern ist momentan deutlich schwieriger geworden. Viele Regale stehen leer, da nicht mit solch einem Wetter und folglich nicht mit solch einer hohen Nachfrage gerechnet wurde. Daher gehen die Verbraucher nun sogar schon persönlich zu K+S, dem weltweit größten Streusalzhersteller, der zur Zeit auch mit Engpässen zu kämpfen hat. Aber auch der ADAC hat momentan sehr viel zu tun und bittet die Autofahrer darum, rücksichtsvoll und nicht leichtsinnig zu fahren, da Raserei und zu dichtes Auffahren bei diesen Wetterverhältnissen sehr gefährlich und schlichtweg unverantwortlich ist.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

December 2017
M T W T F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031