Test & News | Aktuell & unabhängig

Bayreuther Festspiele zum 100. Mal: Richard Wagner, News & Infos

Am 25. Juli 2011 bis zum 28. August werden auf dem grünen Hügel im oberfränkischen Bayreuth zum 100. Mal die Bayreuther Festspiele, die auch unter dem Namen Richard-Wagner-Festspiele bekannt sind, eröffnet. Große Feierlichkeiten darf man aber in diesem Jahr nicht erwarten. Der enge Spielplan steht dem entgegen. Die Freunde der weltberühmten Festspiele dürfen sich aber auf das Jahr 2013 freuen. Zu Richard Wagners 200. Geburtstag soll eine neue Inszenierung der Tetralogie “Der Ring des Nibelungen” bei dem Festival zu sehen sein.

Der deutsche Komponist Richard Wagner wurde am 22. Mai 1813 in Leipzig geboren. Die Festspiele in Bayreuth sind auch nach 135-jährigem Bestehen als die “Mutter aller Festspiele” bekannt. Zudem gelten sie weltweit als die wichtigsten Spiele dieser Art. Das eigens für diese Veranstaltung errichtete Festspielhaus in Bayreuth ist bis heute ausschließlich der Aufführung von Werken Richard Wagners vorbehalten. Bei besonderen Anlässen jedoch wird eine Ausnahme gemacht und die neunte Symphonie Ludwig van Beethovens gespielt. Zuletzt war dies im Jahr 2001 der Fall.

Richard Wagner & die Bayreuther Festspiele

Wagner hatte die Idee zu eigenen Festspielen bereits vor 160 Jahren formuliert. Er wollte damit vor allen Dingen gegen die herrschende Prunk-Sucht und die Trennung des Publikums nach Stand und Rang protestieren. So beschreibt es Wagners Enkel Wolfgang Wagner in seiner Autobiografie “Lebens-Akte”, die er 1994 schrieb. Der Mangel an finanziellen Mitteln machte den endgültigen Start der Spiele allerdings etwas schwierig. In dem bayerischen König Ludwig II. fand Wagner dann einen Mäzen und der Bayreuther Bürgermeister Theodor Muncker, sowie der Bankier Friedrich Feustel förderten Wagner bei der Umsetzung seiner Vorstellungen zu den ersten Bayreuther Festspielen. An Wagners 59. Geburtstag wurde dann der Grundstein für das Festspielhaus gelegt.

Die Festspiele in Bayreuth finden seit 1951 jährlich statt. Wagners Enkel Wolfgang hatte bis zum Jahr 2008 die Gesamtleitung der Festspiele. Er war es auch, der die Spiele für Fremde Regisseure öffnete und den Begriff “Werkstatt Bayreuth” prägte. Seine Töchter Katharina Wagner und Eva Wagner-Pasquier sind seit dem Herbst 2008 die Leiterinnen der weltberühmten Bayreuther Festspiele.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930