Test & News | Aktuell & unabhängig

Brother MFC-J6510DW Test: Tintenstrahldrucker Bewertung

Brother MFC-J6510DW

Brother MFC-J6510DW

Nachdem vor kurzem Brothers All-in-One Inkjet MFCJ6910DW überprüft wurde, war es interessant, beim Brother MFC-J6510DW Test den rund 160 Euro billigeren Bruder unter die Lupe zu nehmen.

Beides sind A3 Geräte, aber die billigere Version muss ohne eine zweite Papierkassette auskommen und hat weder einen Duplex Scanner noch einen Touchscreen. Die beim Brother MFC-J6510DW Test gemessenen Druckgeschwindigkeiten waren allesamt angemessenen, selbst für einen Tintenstrahldrucker im Wert von über 230 Euro. Ein fünfseitiges Textdokument wurde mit 6,8 Seiten pro Minute gedruckt, während sich die Geschwindigkeit bei einem 20-seitigen Dokument auf 9,1 Seiten pro Minute erhöhte. Beide Werte liegen nicht weit von den im Datenblatt angegebenen Werten. Bei der Druckqualität gab es beim Brother MFC-J6510DW Test ähnliche Probleme wie schon bei seinem größeren Bruder. Gedruckter Text war sowohl an den Rändern unscharf, als auch zu fett auf der Seite. Scheinbar geht die Druckmechanik beim Druck auf Normalpapier zu spendabel mit der Tinte um. Farbgrafiken waren hell und schwarzer Text, der über Farbe gedruckt wurde, war wiederum korrekt abgebildet.

Mehr Details zum Brother MFC-J6510DW Test

Fotoabzüge waren besser als die von einigen anderen Geräten und erschienen mit einer guten Darbietung von verschiedenen Farbtönen. Nur bei Rot gab es eine leichte Übergewichtung. Bei der günstigsten Quelle für die Tintenpatronen, die in zwei Ausbeuten zu haben sind, ergaben sich beim Brother MFC-J6510DW Test Druckkosten von 2,0 Cent für die schwarze Textseite und 6,3 Cent für eine farbig bedruckte. Verglichen mit anderen Geräten in dieser Klasse sind das sehr konkurrenzfähige Preise. Wer für seine tägliche Arbeit einen A3 Drucker benötigt, ist bei seiner Kaufentscheidung auf eine relativ kleine Gruppe an Geräten begrenzt.

Obwohl dieser Drucker stellenweise etwas das Gefühl vermittelt, aus hauchdünnem Kunststoff zu bestehen, gehört er zu den wenigen Geräten, die mit dem A3 Format umgehen können. Aber wie früher schon war es die Druckqualität auf Normalpapier, die das Gerät beim Test im Stich ließ. Tatsächlich erreichte der Drucker bei der Druckqualität die schlechteste aller Einzelbewertungen, so dass unter dem Strich nur eine mittelmäßige Gesamtnote herauskam.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930