Test & News | Aktuell & unabhängig

Dell Inspiron One 22 Test: Infos über den All-in-One PC

Wer einen PC ohne Kabelsalat und langwieriger Einrichtung sucht, findet mit dem Dell Inspiron One 22 Test einen All-in-One PC bewertet, der mit seiner Kompaktheit seinem Benutzer genau dies erspart. An den Audioqualitäten gab es beim Dell Inspiron One 22 Test keine Beanstandungen. Die Lautsprecher bewegen sich zwar nicht in der gleichen Liga, wie die des MSI Wind Top AE2220, aber sie sind durchaus anständig und produzieren auch bei hohen Lautstärken ein sauberes Klangspektrum. Für einen All-in-One PC ist ein anständiger Bildschirm eine wesentliche Voraussetzung, insbesondere in diesem Falle, da sich kein externes Display anschließen lässt. Hier handelt es sich um ein 22 Zoll TN LCD Panel, dessen vertikale Blickwinkel zwangsläufig begrenzt, die horizontalen Blickwinkel dafür hervorragend sind.

Durch seinen hohen Kontrast ist der Bildschirm sowohl für Spiele, als auch für Filme gut geeignet. Bezüglich der Leistung zeigte es sich beim Dell Inspiron One 22 Test, dass die Dual-Core 3 GHz AMD Athlon II X2 250e CPU sich vor allem gegen den Intel Core 2 Duo-Prozessor behauptet, der sich noch in weiten Teilen in Geräten der Konkurrenz in dieser Preisklasse findet. Für diejenigen, die einen Schritt weiter gehen möchten, bietet der Inspiron One 23 eine Intel Core i5 CPU, 6 GB Speicher, eine 1 TB Festplatte, bessere Grafik und ein Blu-ray Laufwerk zusätzlich zu seinem etwas größeren Bildschirm. Diese Features sind die zusätzlichen 300 Euro durchaus wert. An diesem Punkt beginnt Dell aber bereits gegen die High-End Angebote von Herstellern wie Lenovo, HP, MSI und Samsung anzutreten, die allesamt überragende Anschlussfähigkeit bieten.

Ergebnis des Dell Inspiron One 22 Test

Wie der Dell Inspiron One 22 Test zeigte, hat dieser PC eine Menge zu bieten. Dazu gehört unter anderem das stilvolle All-in-One Design und sein beeindruckender Full-HD Bildschirm.Dell Inspiron One 22 Weitere Pluspunkte konnte der PC durch seine vernünftigerweise großzügigen Spezifikationen und die Verwendungsmöglichkeit drahtloser Peripheriegeräte sammeln. Allerdings dämpfte seine stark eingeschränkte Konnektivität beim Test etwas die Stimmung. Dies bedeutet nämlich, dass der Benutzer den zweifellos guten Bildschirm nicht an allen externen Geräten verwenden kann. Außerdem muss der Anwender auf den Anschluss schneller externer Speichermedien verzichten. Wem dies allerdings nicht so wichtig ist, bekommt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem ansonsten allgemein überteuerten All-in-One PC Markt geboten.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930