Test & News | Aktuell & unabhängig

HP LaserJet Pro CP1025 Color Test: Über den Farblaserdrucker?

HP LaserJet Pro CP1025 Color

HP LaserJet Pro CP1025 Color

An der Druckqualität gab es bei dem HP LaserJet Pro CP1025 Color Test kaum Kritik. Die Ausgabe in Standardauflösung von 600 dpi war scharf, sauber und strafte den niedrigen Verkaufspreis des Gerätes Lügen. Farbgrafiken brachte der Drucker klar und hell, mit einer guten Auswahl an faszinierenden Farben und ausgezeichneter Definition von schwarzem Text auf farbigem Hintergrund zustande.

Die einfache Bedienung und die gemessenen Druckgeschwindigkeiten verdichteten den Eindruck, dass dieser Drucker seine Rolle als Einsteigergerät gut ausfüllt. Die Bewertung hätte auch um einiges besser ausfallen können, wäre da nicht noch ein Punkt gewesen, der beim HP LaserJet Pro CP1025 Color Test nicht sofort ins Auge fiel: Mit diesem Gerät zu drucken ist ein teurer Luxus. Die laufenden Kosten des CP1025 gliedern sich in zwei Teile, nämlich in die Toner Kassetten und in die einheitliche Fotoleitertrommel. Die Toner Kassetten sind nur in einer Größe erhältlich, deren Ausbeute recht niedrig ist. Die Kassette für Schwarz soll für rund 1200 Seiten reichen, während die farbigen Tonerreserven schon nach rund 1000 Seiten erschöpft sind. Bei den zum Zeitpunkt des Tests aktuellen Onlinepreisen für Toner ergaben sich Druckkosten von 5,4 Cent für schwarze Textseiten und 20,9 Cent für farbige Ausdrucke.

Fazit des HP LaserJet Pro CP1025 Color Test

HP LaserJet Pro CP1025 Color

Bislang waren Dell und Xerox Drucker für ihre abenteuerlichen Kosten bekannt, aber hier liegen die Kosten für den Druck in Schwarz noch einmal um einen vollen Cent höher. Bei diesen Preisen wäre es billiger, seine Ausdrucke in einem Copy Shop anfertigen zu lassen. Als Fazit für den HP LaserJet Pro CP1025 Color Test von lässt sich festhalten, dass dieser Drucker ein weiteres Beispiel für einen Farbdrucker auf Einstiegsniveau ist, der viel zu bieten hat, was für ihn spricht. Leider wird dieser gute Eindruck durch die hohen Kosten für Verbrauchsmaterialien zerstört. HP hat hier offenbar keine gute Marketingentscheidung getroffen, denn die Preise sind einfach zu hoch. Andere Tintenstrahldrucker haben nicht nur einen günstigeren Kaufpreis, sondern bleiben zudem noch beim Druck in Schwarz unter 3,4 Cent pro Seite und liegen bei Farbdrucken etwa bei der Hälfte der Kosten, die der HP Laser Pro CP1025 Color verursacht. Auch die gute Druckqualität kann auf Dauer die hohen Preise nicht rechtfertigen.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930