Test & News | Aktuell & unabhängig

JVC DLA-X3 Test: Beamer mit Full-HD 3D Wiedergabe

JVC DLA-X3 Beamer

JVC DLA-X3 Beamer

Mit dem neuen JVC DLA-X3 Beamer kommt ein 3D Beamer in die Regale, der sich trotz seines stolzen Preises an die heimischen Verbraucher richtet. Das Unternehmen JVC gehört zu den führenden Herstellern solcher Produkte, Jahr für Jahr werden ihre neuen Innovationen und Veröffentlichungen heiß erwartet. Üblicherweise legen die Hersteller von Beamern großen Wert auf die Optimierung von Verarbeitungsqualität, der Kalibrierung und ganz speziell des Kontrastverhältnisses. Doch in diesem Jahr bringen alle Modelle von JVC etwas ganz Neues mit, nämlich die Full-HD 3D Wiedergabe.

Über den JVC DLA-X3 Test

Auch das Gerät für unseren JVC DLA-X3 Test verfügt natürlich über diese Feature. Mit dem 3D Beamer erhält der Verbraucher ebenfalls einen 3D Transmitter, die benötigten Brillen müssen zusätzlich gekauft werden. Der Transmitter ist bei dem Gerät nicht integriert, was natürlich Freiraum bei der Platzierung bietet. Zudem ist dieser sehr klein und schafft auch die Darstellung, wenn er entfernt vom Basisgerät steht. Um neue Belüftungsmöglichkeiten zu installieren, fällt der JVC DLA-X3 größer aus, als noch die Vorgängermodelle der Serie. Der X3 hat die Abmessungen 455x179x472 Millimeter bei einem Gewicht von 14,7 Kilo. Hauptsächlich kommt das der 3D Darstellung zu gute. Der Projektor kann so kühler gehalten werden und die Helligkeitsverminderung bei der Ansicht mit den 3D Brillen fällt nicht so stark in das Gewicht. Die Vorgänger wirkten so zwar wesentlich kompakter, das neue Gerät haben wir im JVC DLA-X3 Test dennoch nicht als störend groß empfunden. Optisch kommt der 3D Beamer in schwarzem Hochglanz und sehr solider und qualitativ hochwertiger Verbauung. Die Anschlussmöglichkeiten befinden sich ganz klassisch auf der Hinterseite des Geräts. Am wichtigsten Erscheinen die beiden HDMI 1.4 Buchsen, die für die Verarbeitung des 3D Signals zuständig sind.

Außerdem stehen dem Verbraucher ein 12 V Trigger-Port, ein Component Video Eingang, eine RS232C Steuerung und eine Fernbedienung zur Verfügung. JVC DLA-X3Einen D-Sub-PC- oder LAN-Port beinhaltet das Einsteigermodell leider nicht. Der DLA-X3 arbeitet mit einer 16-stufigen Blende, dadurch entsteht ein Kontrastverhältnis von 50.000:1. Das ist zwar weniger als die anderen Modelle X7 und X9, dennoch empfanden wir das Bild im JVC DLA-X3 Test als überaus gut. Die Helligkeit des 3D Beamer beträgt 1.300 Lumen, dass ist rund ein drittel mehr als noch die Modelle der Vorgängerserie schafften. Bei dem Gerät stehen dem Verbraucher leider nicht allzu viele Kalibrierungsmöglichkeiten zur Verfügung, dennoch werden die Wichtigsten umfasst. So lässt sich zum Beispiel die Farbtemperatur ändern, mit dem Gamma-Tool lassen sich Weiß, Rot, Grün und Blau im In- als auch Output einstellen. Um dafür optimale Werte zu erhalten, gibt es eine 12 Punkte Gammakurve, die die Wahl der Farbwiedergabe unterstützt. Weiter soll Clear Motion Drive die Bewegungsabläufe der Inhalte verbessern. Das hat im JVC DLA-X3 Test leider nicht so gut funktioniert. Ist der Modus aktiviert wirken die Filme eher wie gute Videos, trotz der verbesserten Black Frame Rate.

Mehr Infos aus dem JVC DLA-X3 Test

Bei der Helligkeit kann das Gerät zweifelsohne punkten. Die Farbwiedergabe ist sehr intensiv, was sehr solide und realistische Szenen zur Folge hat. Weiter wirkt sich das auch auf den Kontrast aus. Besonders dunklen Bildern kommt das sehr zu Gute. Das ist natürlich gut, wenngleich es auch ein Problem darstellen kann, da die Bilder so mit hellen Wänden und Decken kollidieren können und Reflexionen entstehen. Das führt letztlich zu einer Reduktion der Bildqualität. Der 3D Beamer liefert sehr satte Farben, auch wenn diese in den Grundeinstellungen etwas aufdringlich wirken. Nimmt man allerdings nur kleine Veränderungen vor, kann man dem entgegen wirken. Die Einstellungen des Kino- und Filmmodus sind von Grund auf nahezu optimal justiert. Ist dieser beim Schauen Aktiviert, kommen alle Inhalte überaus natürlich rüber. Dennoch wären weitere Feinabstimmungen von Vorteil gewesen. Aufgrund der Helligkeit, der Farben und des Kontrast wurden uns im JVC DLA-X3 Test scharfe und detaillierte Bilder geliefert. Gerade deshalb kann sich der 3D Beamer gegen seine Konkurrenten derselben Preiskategorie durchsetzen.

Komischerweise stellt das Gerät nicht automatisch auf die 3D Darstellung um, selbst wenn es ein solches Eingabegerät erkennt. Diese Einstellung muss manuell vorgenommen werden. Hat man dies getan, erkennt man einen deutlichen Anstieg der Helligkeit, auch die Farben werden sichtbar intensiver. Leider muss man zufügen, dass auch das Geräusch des Lüfters hörbar ansteigt. Natürlich benötigt auch eine entsprechende 3D Brille. Der Projektor bietet in der 3D Darstellung ein überaus dynamisches Bild, das selbst in dunklen Bereichen die Details sehr klar darstellt. Das Gerät kann eine relativ große Projektionsfläche bedienen. Selbst wenn der 3D Beamer weit entfernt der Fläche steht, verliert das Bild im 3D Modus keinerlei Qualität, fast so, als sei ein Beamer für die 3D Technik gemacht. Leider gibt es auch einige Probleme. Während der 3D Darstellung trat in unserem JVC DLA-X3 Test des Öfteren das Problem des Crosstalk auf. Dabei bleiben Objekte im Bild, auch wenn schon ein neues gesendet wird.

Fazit des JVC DLA-X3 Test

Alles in allem hat uns der 3D Beamer im JVC DLA-X3 Test mit seinen positiven Eigenschaften gefallen. Gerade die Darstellung in 3D, unbeirrt der Projektionsfläche, hat uns sehr gut gefallen. Auch der Umbau der Engine hat sich gelohnt. Die Helligkeit und Farbintensität waren echt überzeugend. Besonders im 3D Modus stellte sich dieser Fakt besonders gut dar. JVC DLA-X3Leider gibt es da das altbekannte Problem des Crosstalk, was beim Schauen eines Films echt anstrengend und nervig ist. Die Darstellung in 2D profitiert enorm von Helligkeit, Farben und Kontrast und kann sich auch in diesem Punkt gegen Konkurrenzprodukte durchsetzten. Der Preis beträgt rund 3.500 Euro, ob es sich lohnt, diesen Auszugeben, obwohl etwa bestimmte 3D Fernseher das Problem des Crosstalk längst beseitigt haben, sei dahingestellt. Dennoch muss erwähnt werden, das der 3D Beamer in unserem JVC DLA-X3 Test auch mit der 2D Darstellung überzeugen konnte und auf dem Gebiet zweifellos zu den Besten gehört.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930