Test & News | Aktuell & unabhängig

Olympus E-P3: Systemkamera im Retrolook kommt im August

Lange wurde über die neue Olympus E-P3 spekuliert, doch nun hat der Hersteller das Geheimnis gelüftet. Olympus stellte nun offiziell die kompakte Systemkamera Olympus E-P3 vor, was sicherlich einige Hobbiefotograpfen sehr interessieren wird. Die Kamera mit schickem Metallgehäse wurde im ansprechenden Retrolook gehalten. Zur neuen Olympus E-P3 sagt der Hersteller, dass sie den weltweit schnellsten Autofokus aller Systemkameras besitzt. Dem neuen Bildprozessor TruePic VI, der eigens für spiegellose Kameras entworfen wurde, verdankt der FAST AF (Frequency Acceleration Sensor Technology AF) seine Fokusgeschwindigkeit. Darauf kann Olympus Stolz sein, denn das würde heißen, dass Panasonic damit als Rekordhalter abgelöst wird.

Kleine Extras in der Olympus E-P3

Die Olympus E-P3 hat einen 3-Zoll großen OLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 614.000 Subpixel. Das Top-Modell der PEN-Serie besitzt eine effektive Auflösung von 12 Megapixel, kann Videos in Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) aufnehmen und hat einen Bildstabilisator. Die Empfindlichkeit des Sensors liegt bei einen ISO-Wert von 12.800 und die kürzeste Verschlusszeit beträgt 1/4000 Sekunde. Mit der Olympus E-P3 sind Serienaufnahmen mit bis zu 3 Bildern pro Sekunde möglich. Außerdem bietet die Kamera kleine Extras, wie sie nicht oft geboten werden: Ein Zehn-Art-Filter für Foto- und Videoaufnahmen, den man mit bis zu fünf Effekten (Starlight, Lochkamera, Frame, Weichzeichner und weißer Rand) kombinieren kann. Des Weiteren ist eine Wasserwage integriert, die der Olympus E-P3 natürlich ebenfalls sehr zugute kommt.

Die technischen Angaben klingen somit sehr überzeugend. Ob auch die Bild- und Videoqualität das hält, was sie verspricht, werden die ersten Tests zeigen. Ab August 2011 soll die Olympus E-P3 in verschiedenen Farben erhältlich sein: schwarz, silber und weiß. Im Zubehörprogramm ist ein Aufsteckblitz (FL-300R) erhältlich, der nach oben schwenkbar ist, so dass man auch indirekt blitzen kann. Das Vorgängermodell Olympus E-P2 wird derzeit für etwa 500 Euro gehandelt, der Preis  für die Olympus E-P3 wird mit circa 950 Euro ein gutes Stück höher liegen.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930