Test & News | Aktuell & unabhängig

Philips Cinema 21:9 Gold: 3D Fernseher News

Das Unternehmen Philips war das Erste überhaupt, das einen Fernseher in dem Format 21:9 auf den Markt brachte. Mit dem Philips Cinema 21:9 Gold folgt jetzt das nächste Modell. Andere Hersteller haben das Format, das das Kinogefühl nach Hause bringen soll, eher vorsichtig betrachtet und so findet Samsung wenig Konkurrenz. Das letzte Gerät aus ihrer Schmiede erschien im September 2010.

Doch Qualität hat ihren Preis, besonders wenn in einem Segment wenig Auswahl und Konkurrenz herrscht. Das 2010er Modell kostete in der Premium-Version stolze 4.200 Euro. Für den Philips Cinema 21:9 Gold ist noch kein Preis bekannt, aber mit Sicherheit kann man ähnliche Dimensionen erwarten.

Die Bildschirmdiagonale des 3D-Fernsehers beträgt 50 Zoll. Weiter kann sich der potentielle Käufer auf eine Full-HD-Auflösung freuen. Zudem gibt es 100-Hertz-Technologie und eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Der Hersteller hat Ambilight Spectra 2 integriert, was beim Betrachter den Eindruck erweckt, als würde das Bild wachsen. Aufgrund der präzisen HD-Bildverarbeitung verspricht Philips Ruckelfreiheit. Was bei der 3D-Technologie oftmals störte, war das so genannte Crosstalk, wobei öfter Doppelkonturen auftreten. Doch auch dieses Problem hat der Hersteller nach eigenen Aussagen weitestgehend in den Griff bekommen. Weiter wird der Philips Cinema 21:9 Gold mit Easy 3D beworben. Dabei kommen nicht nur die überaus leichten 3D Brillen zum Einsatz, auch das moderne 3D-Display mit Polarisationsfilter soll die Qualität enorm erhöhen. Zudem kann der 3D-Fernseher zwei dimensionales Material in 3D aufrechnen. Für die Intensität des stereoskopischen Effekts kann der potentielle Käufer einen Regler bedienen, mit dem er diese individuell anpassen kann.

Das Format bietet dem Anwender neue Möglichkeiten. So kann man etwa zwei Anwendungen gleichzeitig ausführen. Es ist machbar, mit Freunden oder Bekannten über soziale Netzwerke in Kontakt zu treten, während parallel ein Spielfilm oder ähnliches läuft. Oder bei Sportsendungen kann man die Partie ohne Qualitäts- oder Bildverlust schauen, während man nebenbei die anderen Ergebnisse abruft. Diese Technik nennt der Hersteller selber Multiview. Das ist möglich dank des Smart-TV-Packets. So kann man Online-Inhalte abrufen, verschiedene Quellen streamen, Foto- und Videodateien abspielen oder Material von externen Festplatten, Notebooks, Smartphones oder Tablets eingeben.

Fazit zum Philips Cinema 21:9 Gold 3D-Fernseher

Der Philips Cinema 21:9 Gold 3D-Fernseher wird ab Juli 2011 erhältlich sein. Über einen möglichen Preis ist leider noch nichts bekannt. Philips Cinema GoldDer potentielle Käufer kann sich auf fortschrittliche Technik mit modernem Design freuen. Auch wenn das Format von 21:9 erstmal ungewohnt erscheint, kann es dennoch mit hohem Betrachtungskomfort bestechen. Es ist ein drittel größer als das verbreitete 16:9 und findet auf den 50 Zoll gut Platz. Besonders Fans von Sportsendungen werden sich über ein enormes und detailreiches Bild freuen können. Die 3D-Darstellung tut dabei sein übriges.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930