Test & News | Aktuell & unabhängig

Samsung SyncMaster F2380 Test: Monitor aus dem Hause Samsung

Samsung SyncMaster F2380

Samsung SyncMaster F2380

Der Samsung SyncMaster F2380 Test hat gezeigt, dass Wertungen durchaus unterschiedlich sein können, je nachdem, aus welcher Sichtweise man den Monitor betrachtet. Während ein Teil den 23 Zoll-Flachbildschirm mit sehr gut bewertet, finden andere Tester das Ergebnis befriedigend. Der Monitor verfügt über einen D-sub-VGA-Anschluss und zwei DVI-D Anschlüsse. Die passenden Kabel werden mitgeliefert. Die Auflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel mit einem Bildformat von 16:9. Das Gehäuse ist mattschwarz. Im Samsung SyncMaster F2380 Test wurden die Verarbeitung des Gehäuses, die Bedienung der Tasten und die umfangreichen Officefunktionen gelobt. Auch die Pivot- und Drehfunktionen des LDC Bildschirms konnten punkten. Das VA-Panel überzeugte durch den niedrigen Inputlag. Für Spieler hingegen konnten die Tester den Monitor, aufgrund der langen Reaktionszeit und der Schlierenbildung, nicht empfehlen.

Für alle, die viel mit Grafiken und Fotos arbeiten, zeigte sich der Monitor im Samsung SyncMaster F2380 Test als weniger tauglich. Die Farb- und Graustufen gehen in der Werkseinstellung des Gerätes unter. Die Graustufenauflösung wird dadurch wesentlich verschlechtert. Was den verbesserten Blickwinkel und den hohen Kontrast angeht, den der Hersteller verspricht, bleiben keine Wünsche bei diesem Monitor offen. Jedoch stellte sich im Samsung SyncMaster F2380 Test heraus, dass die Darstellung der Farbunterschiede nicht korrekt ist und somit das Gesamtbild entsprechend leidet. Das Netzteil sowie der Blacklightinverter erwiesen sich als äußerst laut und können empfindliche Ohren durchaus stören. Zum Preis ab 225 Euro stellt der Monitor jedoch gerade für Officeanwender eine günstige Alternative zu anderen Flachbildschirmen dar.

Gesamturteil des Samsung SyncMaster F2380 Monitor

Somit war das Gesamturteil im Samsung SyncMaster F2380 Test auch zweischneidig. Insgesamt konnte der Monitor die Tester hier nicht wirklich überzeugen. Der Blickwinkel und die Ergonomie insbesondere durch den Drehwinkel von 45 Grad und die Neigung nach hinten bieten ihre Vorteile. Ebenso punkten konnten die hundertprozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums und der hohe statische Kontrast von 3000:1. Ein HDMI-Anschluss fehlt, der Empfang von HDCP-Signalen ist aber über DVI möglich. Die Full-HD-Auflösung ist ebenfalls nicht zu verachten. Für den anspruchsvollen Nutzer, der Wert auf eine detailgetreue Farbdarstellung legt oder Multimedianwendungen ausführen will, ist der Monitor wie dieser Samsung SyncMaster F2380 Test gezeigt hat, allerdings nicht die richtige Wahl.

No tags

No comments yet.

Leave a Reply

<<

>>

November 2017
M T W T F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930